Für immer Kind

Buch über Freundschaft mit Holocaust-Überlebendem

Die Seite 3 in der Berliner Zeitung, von Margarethe Gallersdörfer 

Erschienen am 15. November 2018


Es war ein sonniger Frühlingstag, als sich in einem Wiener Wohnhaus zwei Kinder begegneten: Lilly Maier und Arthur Kern. Kern war 74 Jahre alt und schon lange kein Kind mehr, aber für immer „Kind“. So nennen sich in den USA lebende Juden, die den Zweiten Weltkrieg dank der Kindertransporte überlebt haben. Wenige Wochen nach der Pogromnacht des 9. November 1938 begannen jüdische Organisationen in Österreich und Deutschland damit, jüdische Kinder in Sicherheit zu bringen. Das Ergebnis: die Kindertransporte, die 15.000 Kindern und Jugendlichen das Leben retteten.

[…]

Das macht ihr Buch so besonders: Es ist wissenschaftliches Werk, Reportage, Biografie und Autobiografie in einem. Maier hat jede wichtige Station in Arthurs Leben persönlich besucht und beschreibt diese Orte und die Menschen, die heute dort arbeiten, einprägsam. Es ist aber auch das Buch einer peniblen Forscherin, die Arthurs Leben und die Geschichte der Kindertransporte detailgenau untersucht und von jeder Seite beleuchtet.

Weiterlesen

IMG_6736


Erschienen in der Berliner Zeitung (November 2018)

2000px-Berliner_Zeitung.svg

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s